Featured-Image-Spielekonsolen-Test

Der Test der besten Spielekonsolen

Der große Test der Spielekonsolen

Welche Konsole ist die beste?

Der Markt der Videospiele ist größer als je zuvor. Gamer profitieren von einem umfangreichen Angebot, wobei es manchmal schwer sein kann, den Überblick zu behalten. Es gibt unzählige Hersteller und noch mehr Produkte.

Falls Sie auf der Suche nach einer Spielekonsole sind und sich fragen, welche denn nun die beste ist, wird Ihnen unser Test der aktuellen Modelle bei der Entscheidung weiterhelfen. Wir haben uns die derzeitigen Marktführer einmal genauer angesehen. Für unseren Test ist es nicht nur wichtig, wie gut Spiele auf der Konsole laufen. Da Spielekonsolen heutzutage immer öfter als komplettes Multimedia System eingesetzt werden, ist dieser Faktor für uns von dertestsieger.com ebenfalls relevant.

Platz 1 – Sony PlayStation 4 PRO

 

PS4-Pro-dertestsieger-com

Quelle: http://www.pcgameshardware.de/Playstation-4-PS4-Pro-Konsolen-264565/News/4K-Screenshot-Vergleich-mit-PC-1207239/

Den ersten Platz unseres Tests sichert sich die Sony PlayStation 4 PRO. Sie bietet derzeit die beste Auflösung und dementsprechend das beste Bild (vorausgesetzt Ihr Fernseher ist 4K und 3D fähig). Auch bei der Farbdarstellung lässt sie sich von keinem Konkurrenten etwas vormachen. Auch weitere Pluspunkte wie kurze Ladezeiten und eine hohe Arbeitsleistung machen die PlayStation 4 PRO zum Testsieger. Außerdem ist sie natürlich nicht nur zum Spielen gedacht. Die Konsole ist ein wahrer Multimedia-Allrounder. Via Netflix und Co. lässt sie sich als Entertainment-System benutzen. Auch Programme wie Amazon Prime Video und Spotify sind damit kompatibel. Das Laufwerk lässt sich zudem auch als Bluray- bzw. DVD-Player verwenden. Highlight: Mit dem zusätzlich verfügbaren Equipment (ca. 300 €), sind dank der Leistungsfähigkeit der Konsole auch VR (Virtual Reality) sowie 3D-Erlebnisse kein Problem und ohne Ruckeln zu genießen.

Einziger Nachteil: Der Anschaffungspreis ist mit ca. 360,00 € (je nach Anbieter) nicht ganz günstig. Hinzu kommen Kosten für das PlayStation Network, um auch online spielen zu können. Diese liegen bei 49,99 € pro Jahr. Wenn man jedoch bedenkt, was man für sein Geld geboten bekommt, ist der Preis zwar nicht günstig, aber vertretbar.

Hier noch einmal alle wichtigen Kriterien in der Übersicht:

  • Speicherkapazität: je nach Modell 500 GB bzw. 1 TB
  • Arbeitsspeicher: GDDR5 8 GB
  • VR, 3D, 4K, Full HD, HD
  • Hohe Arbeitsleistung
  • Beste Grafik, Farben und Bild
  • Abmessungen: 295 x 55 x 327 mm
  • Gewicht: ca. 3,3 kg
  • Preis: je nach Anbieter 340 – 400 € + 49,99 €/Jahr online Abo

Platz 2 – Microsoft Xbox One S

 

Xbox-One-S-dertestsieger-com

Quelle: https://www.spelbutiken.se/produkt/xbox-one-s-console-2-tb-demo/AK3JH9

Auf dem zweiten Platz landet, wenn auch nur knapp, die Xbox One S. Auch die Konsole aus dem Hause Microsoft bietet eine sehr gute Bildqualität. Allerdings ist die Wiedergabe in 4K nicht bei Spielen möglich, dies ist nur bei Streams und UHD-Blurays verfügbar. Die Lüftung der Konsole ist sehr leise – auch bei starker Belastung. Das lässt sich vom Laufwerk nicht behaupten. Das kann besonders bei leisen Film- und Spielpassagen störend sein. Außerdem arbeitet die Xbox One S enorm energie- und stromsparend. Die Speicherkapazität bietet bis zu 2 TB Platz, womit es kein Problem ist, viele und vor allem große Spiele zu speichern. Auch der Preis ist ein Pluspunkt: Die Konsole ist bereits für unter 200 € (je nach Anbieter) erhältlich. Wie auch die PlayStation kann die Xbox als komplettes Entertainmentsystem genutzt werden. Das Abspielen von DVDs sowie UHD-Blurays ist genauso möglich wie Streams über Netflix, Amazon Prime Video etc. Zudem kann sie auch Audio-CDs ausgeben – anders als die PlayStation.

Nachteilig anzumerken gilt, dass viele Nutzer sich über die gewöhnungsbedürftige Menüsteuerung und –führung beschweren. Auch der Ton ist leider nicht so gut wie erhofft. Wie beim Vorgängermodell verfügt die Xbox One S nicht über Dolby Atmos und kann so keine HD-Audioformate ausgeben. Diese sollen aber 2017 im Zuge eines Softwareupdates nachgereicht werden. Im Gegensatz zur PlayStation 4 PRO ist die Konsole von Microsoft nicht mit VR und 3D kompatibel. Die Ladezeiten sind im Vergleich zur PlayStation um einiges länger und die Konsole kann durchaus lauter werden. Das Abo Microsoft´s Onlinedienst Xbox Live Gold ist mit 59,99 € für 12 Monate 10 € teurer als bei Sony.

Die wichtigsten Vor- und Nachteile zusammengefasst:

  • Speicherkapazität: je nach Modell bis zu 2 TB
  • Arbeitsspeicher: DDR3 8GB
  • HD, Full HD
  • Kein 3D und kein 4K bei Spielen
  • Geringere Arbeitsleistung und längere Ladezeiten als PS4 PRO
  • Ohne Update schlechtere Tonausgabe
  • Abmessungen: 295 x 66 x 226 mm
  • Gewicht: ca. 2,9 kg
  • Preis: je nach Anbieter ab 199,99 € + 59,99 €/Jahr online Abo

Platz 3 – Nintendo Switch

 

Nintendo-Switch-dertestsieger-com

Quelle: https://mobilesyrup.com/2017/01/25/you-can-play-the-nintendo-switch-in-toronto-on-january-29/

Den dritten Platz belegt die Nintendo Switch. Sie ist eine besondere Spielekonsole: Die Switch kann nicht nur an den Fernseher angeschlossen sondern auch unterwegs benutzt werden. Dies geschieht mithilfe eines Docks, das an das TV-Gerät angeschlossen wird. Die Konsole wird dann einfach hineingeschoben und das Bild wird direkt auf den Fernseher geworfen. Das Gerät an sich besteht quasi nur aus einem kleinen Bildschirm mit Tasten links und rechts davon. Die Tastenfelder lassen sich abnehmen, sodass sie als Controller, genannt Joy-Cons, verwendet werden können und der übrig bleibende Bildschirm aufgestellt werden kann. Optional gibt es noch weitere Controller zu kaufen.

Wie man es von Nintendo gewohnt ist, setzt der Hersteller aus Japan auch bei seiner im März 2017 erschienen Konsole auf Spielspaß für die ganze Familie. Auch eine Bewegungssteuerung ist wie schon bei den Vorgängern Wii und Wii U mit an Bord. Auch die Spiele sind dementsprechend darauf ausgelegt. Doch es gibt selbstverständlich auch Spiele die eher die Gamer ansprechen. Besonders die Nintendo exklusiven Spiele um Super Mario und Pokémon dürften hier interessant für Fans sein und bringen einen weiteren Pluspunkt. Das User-Interface ist sehr übersichtlich gestaltet und einfach zu bedienen. Ein online Abo ist im Gegensatz zur Konkurrenz günstiger: Ein Jahr des Online-Service von Nintendo kosten 19,99 €.

Die größte Besonderheit ist gleichzeitig der wichtigste Vorteil der Nintendo Konsole. Man kann sie nicht nur zu Hause benutzen, auch unterwegs kann man sich damit beispielsweise die Langeweile im Bus vertreiben. Der japanische Hersteller macht sich also Konkurrenz: Die Switch könnte auf lange Sicht Nintendos Steckenpferd, die Nintendo DS Reihe, ablösen.

Das Gerät an sich ist sehr gut verarbeitet und auch das Display hat eine gute Qualität. Als ernsthafte Konkurrenz für Sony und Microsoft ist sie allerdings nicht anzusehen: Die Switch verfügt weder über 4K noch über 3D Kompatibilität. Im mobilen Modus ist die Auflösung zwar gut, allerdings nur für einen Handheld. Angeschlossen an den Fernseher ist das Bild jedoch grafisch weit hinter der Konkurrenz. Der Wechsel zwischen mobilem und stationärem Modus funktioniert hierbei im Test einwandfrei und ohne Ladezeiten. Man kommt nach Hause, steckt die Switch in den TV-Dock und sofort ist das Bild auf dem Fernseher.

Die Speicherkapazität fällt jedoch sehr knapp aus. Die standartmäßigen 32 GB reichen gerade einmal für zwei Spiele aus. Zusätzlicher Speicherplatz kann nur über Micro-SD-Karten geschaffen werden – diese sind allerdings nicht im Preis von ca. 320 € je nach Anbieter enthalten. Die Akkulaufzeit ist – besonders für ein mobiles Gerät – relativ mager. Das Gerät hält ca. 3 Stunden durch, bevor es wieder aufgeladen werden muss.

Die Daten im Überblick:

  • Mobiles und stationäres Spielen möglich
  • Speicherkapazität: 32 GB erweiterbar mit Speicherkarten
  • CPU/GPU: NVIDIA Tegra-Prozessor
  • Bildschirm: kapazitiver Touchscreen mit 6,2 Zoll / Auflösung: 1280 x 720
  • Interessante Exklusivtitel
  • Akkulaufzeit: 2,5 bis 3 Stunden
  • Größe: 102 x 13,9 x 239 mm mit angeschlossenen Joy-Cons
  • Gewicht: ca. 297 g / ca. 398 g mit angeschlossenen Joy-Cons
  • Preis: je nach Anbieter ca. 320 € + 19,99 €/Jahr online Abo