Contest der elektischen Zahnbürsten

Welche elektrische Zahnbürste ist im Jahr 2016 die beste?

Der Test

Wir haben aktuell einen großen Vergleichstest aller elektrischen Zahnbürsten durchgeführt. Hier können Sie nachlesen, welcher Testsieger der richtige für Sie ist oder, ob vielleicht einer der getesteten Preis-Leistungs-Sieger alles bietet was Sie von einer elektrischen Zahnbürste erwarten.
Der Testsieger war diesmal die Braun Oral-B Triumph 5500.

Der erste Platz geht an die: Braun Oral-B Triumph 5500

http://cdn.idealo.com/folder/Product/4023/7/4023730/s1_produktbild_mid/oral-b-triumph-5500-mit-smartguide.jpg

Das beliebte Modell Triumph 5000 erwies sich in der letzten Zeit schon als herausragend gut, wodurch dementsprechend viele Elemente in das Nachfolgermodell Triumph 5500 übernommen wurden. Das Modell erhält in nahezu allen Kategorien unschlagbare Bewertungen, sodass es kein Wunder ist, dass sie den Test gewonnen hat.

Eindeutig der Testsieger!

Die Braun Oral-B Triumph 5500 überzeugt durch eine hochwertige Verarbeitung sowie einwandfreie Funktionen. Bei solch qualitativen elektrischen Zahnbürsten ist hervorzuheben, dass nicht nur die Zahnbürste sondern auch die Ladestation äußerst zufriedenstellend ist. Hinzu kommen die Aufsteckbürsten, der SmartGuide und das Etui, die einen makellosen Eindruck vermitteln. Lediglich das Etui weist einen nicht allzu luxuriösen Look auf, wenn man dies mit dem der Professional Care 7000 vergleicht. Die Alltagstauglichkeit wird damit nicht ansatzweise in Frage gestellt, hier geht es rein um die Optik. Zu erwähnen ist, dass das Etui lediglich für die Zahnbürste selbst und zwei Aufsteckbürsten vorgesehen ist. Somit muss das Ladegerät auf Reisen einen anderen Platz finden.
Der Anwender hat bei der elektrischen Zahnbürste von Braun fünf unterschiedliche Programme zur Auswahl:

  • Reinigen
  • Sensitiv
  • Polieren
  • Massage
  • Tiefenreinigung

In dem Test erwiesen sich die Programme „Reinigung“ und „Tiefenreinigung“ als sehr alltagstauglich. Für Menschen mit empfindlichem Zahnfleisch ist der Modus „Sensitiv“ sehr vorteilhaft, da hier das Zahnfleisch nicht so stark beansprucht wird wie bei den anderen Modi.
Neben den verschiedenen Programmen und dem hochwertigen Material hat sich die Putzleistung, auf die es im Endeffekt drauf ankommt, als sehr hervorragend erwiesen, sodass die elektrische Zahnbürste dementsprechend jeden Cent wert ist – denn durch gute Zahnpflege können Folgekosten, die zum Beispiel durch Implantaten entstehen, verhindert werden.
Die Anwendung ist kontrolliert und dadurch sehr einfach, denn auch der SmartGuide sowie die Andruckkontrolle ermöglichen einen korrekten Putzvorgang. Der Käufer erhält zusätzlich zwei Jahre Garantie auf den Akku, sodass man auf diesem Wege auch abgesichert ist. Im Test hat dieser keinerlei Mängel oder Schwächen gezeigt.

Die Zweitplatzierte – Philips Sonicare DiamondClean HX9332

http://images.philips.com/is/image/PhilipsConsumer/HX9332_04-IMS-de_DE?wid=1250&$jpglarge$

Philips bringt mit seiner neuen DiamondClean HX9332 eine gute Schallzahnbürste ohne erkennbare Schwächen auf den Markt. Das Design, die Verarbeitung, Handhabung sowie Ausstattung und nicht zu vergessen die Putzleistung, bringen Topleistungen.

Glatt und sauber

Die meisten Modelle von Philips haben an dem Handgriff eine gummierte Schicht, sodass die elektrische Zahnbürste nicht so leicht aus der Hand rutscht. Die DiamondClean HX9332 hat dort jedoch keine rutschfeste Verstärkung, wodurch ein schnelleres „Rutschen“ bei der Anwendung durchaus vorkommen kann. Ausgewogen wird dies jedoch durch die deutlich verbesserte Hygiene, da das Plastik besser zu reinigen ist. Bei den anderen elektrischen Zahnbürsten kommt hinzu, dass das Gummi nicht nur eine schlechtere Hygiene aufweist, sondern vor allem bei Wasserkontakt langfristig brüchig und spröde wird. Das ist bei der Diamond Clean ausgeschlossen.
Der nahezu einzige Kritikpunkt ist die Tatsache, dass die Zahnbrüste nur über eine Taste bedient werden kann. Dementsprechend drückt man sich zuerst etwas durch, bis man die gewünschte Einstellung erhält. Das erweist sich im Alltag als unpraktisch, da man beachten muss, dass man die verschiedenen Modi nur direkt im Mund ausprobieren kann, weil sich ansonsten die Zahnpasta im angeschalteten Modus im Bad verteilt. Ein zusätzlicher Schalter wäre hier wirklich vorteilhaft gewesen.
Viel entscheidender ist jedoch die Putzleistung, die in dem Test von www.dertestsieger.com vollkommen überzeugte. Alle möglichen Einstellungen der Zahnbürste haben ein gutes Gefühl der Sauberkeit nach dem Putzen vermittelt.

Der Anwender kann zwischen folgenden Modi wählen:

  • White“
  • „Gum Care“
  • „Polish“
  • „Clean“
  • „Sensitive“

Als Standard bietet sich der Modus „Clean“ am besten an, außer man leidet unter sehr empfindlichem Zahnfleisch, dann sollte man besser den „Sensitiv“ Modus nutzen.

An dritter Stelle: Die Braun Oral-B Professional Care 7000

http://cdn.idealo.com/folder/Product/246/5/246502/s1_produktbild_mid/oral-b-professional-care-7000-black.jpg

Oral-B bringt mit der Professional Care 7000 ein neues Topmodell auf den elektrischen Zahnbürsten Markt. Jemand der eine „Prestige-Zahnbürste“ kaufen möchte, ist hier an der richtigen Stelle. Teuer, schön und gut, das ist in der neuen Bürste von Oral-B vereint. Die elektrische Zahnbürste offenbart dementsprechend auch nur in dem Preis-Leistungs-Verhältnis eine Schwäche.

Überzeugendes Testergebnis

Die Verarbeitung zeigt keinerlei Mängel, was aber bei einer Oral-B wenig überrascht. Qualität kann man bei Braun Oral-B fast schon voraussetzen, besonders im hochpreisigen Segment, in dem wir uns bei dieser Zahnbürste befinden. Das Design des Gerätes und Zubehörs ist außergewöhnlich, aber ebenfalls gelungen.
Die Zahnbürste besticht nicht nur durch ein hervorragendes Design sondern auch durch angenehme Handhabung und Ausstattung. Die Technologie ist in dieser elektrische Zahnbürste auf einem sehr hohen Stand. So gibt es auch den Warnhinweis bei einem zu starken Druck auf die Zähne. Dabei leuchtet nicht nur eine Diode auf, sondern die Motorleistung wird umgehend gedrosselt. Nur bei Minderung des Druckes wird die Pulsation wieder angekurbelt und der Motor gibt die gewohnte Leistung.
Auch dieses Modell bietet einen SmartGuide, der die korrekte Benutzung enorm erleichtert. Dabei wird nicht nur die Putzdauer dargestellt, man kann ebenso die einzelnen Quadranten anzeigen lassen. Dadurch kann sichergestellt werden, dass alle Mundbereiche genügend lange geputzt werden.
Das Putzergebnis ist tadellos. Die Oral-B Professional Care 7000 hinterlässt ein sehr angenehm, sauberes Gefühl im Mund und das stetig. All diese Vorzüge können mit etwas günstigeren Geräten aus gleichem Haus jedoch auch erreicht werden.

 

Auf dem vierten Platz: Philips HK 6932/34 Flex Care

http://cdn.idealo.com/folder/Product/1154/2/1154259/s1_produktbild_mid/philips-sonicare-flexcare-hx6932-34.jpg

Dicht gefolgt von der Philips HX 6932/34 Sonicare FlexCare

Die HX 6932/34 Sonicare FlexCare von Philips vereint alles was eine moderne Schallzahnbürste mit sich bringen sollte. Die Zahnbürste dient sehr gut als zweite Zahnbürste, falls eine benötigt wird.

Sehr gutes Testergebnis

Der erste Eindruck täuscht nie, so auch nicht bei der neuen Zahnbürste von Philips. Dieses Modell überzeugt nicht nur durch Qualität sondern auch durch Quantität. Somit ist nicht nur die Zahnbürste als solches sehr hochwertig, sondern auch das gesamte Zubehör macht einen guten Eindruck. Die Handgriffe sind für einen besseren Halt mit Gummi belegt und mit schicken Chromelementen versehen.
Das Easy-Start Programm bietet einen Anwender ohne Erfahrungen mit einer Schallzahnbürsten eine sichere und angenehme Nutzung. Damit wird die Intensität der Nutzung innerhalb der ersten 14 Tage langsam gesteigert, sodass sich das Zahnfleisch daran gewöhnen kann und Verletzungen vermieden werden. Auch mit wenig Druck werden die Zähne gründlich gereinigt und sobald ein zu hoher Druck ausgeübt wird, hört man ein Geräusch, was einen darauf aufmerksam macht. Leicht zu kritisieren ist der 2 Minuten Timer, der dazu führt, dass die Zahnbürste sich direkt nach 2 Minuten ausschaltet, sodass ein erneutes Anschalten für die eventuelle weitere Nutzung erforderlich ist.

Nummer fünf ist die: Braun Oral-B Pulsonic

http://ecx.images-amazon.com/images/I/31hCmsdbkfL._SY355_.jpg

Die Braun Oral-B Pulsonic

Die Braun Oral-B Pulsonic (ohne Slim im Namen) ist die beste Schallzahnbürste, die Braun bisher auf den Markt gebracht hat. Diese Zahnbürste überzeugt in allen Kategorien wie Verarbeitung, Zahnfleischschonung und Reinigung. Im Vergleich zum Slim-Modell glänzt dieses Modell mit der Ausstattung.

Nur leichte Schwächen

In Sachen Verarbeitung gibt es bei der Zahnbürste von Braun Oral-B kaum etwas zu bemängeln, denn sie liegt sehr gut in der Hand. Auch das mitgelieferte Zubehör wirkt nicht billig oder klappert. Das Gefühl der Schallzahnbürste ist für viele anfangs ungewohnt, was sich jedoch nach einigen Nutzungen legt. Die ovale Form des Bürstenkopfes kann den Umstieg von einer Handzahnbürste auf eine Schallzahnbürste oft erleichtern.
Idealerweise entscheiden Sie sich für die Variante mit dem SmartGuide, da Sie hier nicht nur das Etui mit im Lieferumfang erhalten, sondern auch der Preisunterschied sehr gering ist. Der Guide führt oftmals dazu, dass sich das Putzverhalten stark verbessert, da man alle zu putzenden Quadranten direkt vor Augen hat.
Das Reinheitsgefühl ist überzeugend, unterscheidet sich jedoch nicht wirklich zu der günstigeren Slim Version. Die fünf verschiedenen Reinigungsprogramme leisten alle ihre Dienste, wobei sich die meisten wohl für „Reinigen“ oder „Sensitiv“ entscheiden.

An sechster Stelle die: Braun Oral-B Pulsonic Slim

http://media.oralb-blendamed.de/LocaleData/de-DE/Assets/Images/products/PRODR/PulsonicSlim/oral_b_pulsonic_slim_group_big.png

Die Braun Oral-B Pulsonic Slim

Mit der Pulsonic Slim liefert Braun Oral-B die kleine Schwester der Pulsonic. Dieses Modell gibt es oftmals schon unter 50€, was für eine Schallzahnbürste recht günstig ist. Dennoch überzeugt die Pulsonic Slim mit guter Verarbeitung und einem guten Putzergebnis.

Überzeugend, trotz geringer Ausstattung

Das schlanke Design dieser Zahnbürste fällt positiv ins Auge und wirkt nicht nur stillvoll sondern auch praktisch im Alltag. Im Vergleich zu anderen elektrischen Zahnbürsten liegt sie leicht und griffig in der Hand und bietet sich somit gut für Reisende an.

Die Verarbeitung weist lediglich einen kleinen Schwachpunkt bei der Ladestation auf. Diese ist etwas zu leicht geraten und sorgt demnach leider nicht wirklich für einen sicheren Stand der Zahnbürste.

Die Intervalle im 30 Sekunden Takt funktionieren dank des Timers einwandfrei. Diese Bürste ist auf die zwei wichtigsten Modi reduziert, nämlich auf „Reinigen“ und „Sensitiv“.

Bei Inbetriebnahme fällt der unfassbar leise Motor auf, der sich einem Vibrieren eines Handys ähnelt. Die Andruckkontrolle ist hier – wie bei den meisten Schallzahnbürsten – nicht vorhanden. Wenn man sich an das Putzen mit einer Schallzahnbürste gewöhnt hat, kann das Putzergebnis hierbei voll überzeugend sein. Mit der Pulsonic Slim kann demnach auch ein sauberes und glattes Gefühl entstehen.